Home
Salut,
Freitag ist Fischtag!
Nach der traditionellen christlichen Fastenordnung galt jeder Freitag als Fastentag, an dem der Genuss von Fleischspeisen verboten war. Fisch war der willkommene Ersatz. Heute noch isst jeder Deutsche im Schnitt 15,2 Kilogramm Fisch jährlich. Top Favorit ist der Seelachs.

Egal welche Sorte, beim Kauf Eures Fisches solltet Ihr immer auf folgende Umweltsiegel achten. Nur so kann man mithelfen die Meere und Fischbestände zu schonen.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.34.31

Ob nun aus christlichem Glaube oder aus Fischliebe heraus, den Freitag als Fischtag kann man beibehalten, um den täglichen Verzehr zu vermeiden und so einer Überfischung weitest gehend vorzubeugen.

Bildschirmfoto 2015-09-23 um 15.35.28

Ich möchte Euch heute mein Lieblingsrezept vorstellen:

Wolfsbarsch in Salzkruste

Ihr braucht:

4 Eiweiße (Größe M), 2 kg ungereinigtes Meersalz, 1 küchenfertiger Wolfsbarsch (etwa 750 g, nicht geschuppt), ½ TL Korianderkörner, ½ TL Fenchelsamen, ½ TL schwarze Pfefferkörner, 2-3 Stängel glatte Petersilie, 2-3 Stängel Dill, etwas Zitronensaft, Olivenöl zum Beträufeln,Meersalz (z.B. Fleur de Sel), schwarzer Pfeffer, 2 Bio-Zitronenspalten,Backpapier

Schritt 1

Den Backofen auf 210° (Umluft, Ober-/Unterhitze 230°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eiweiße in einer großen Schüssel kurz mit dem Schneebesen verquirlen. Das Meersalz unterrühren. Ein Drittel der Mischung diagonal in einem etwa 20 cm breiten Streifen in Fischlänge auf dem Blech verteilen.

Schritt 2

Den Fisch innen und außen kalt abspülen und eventuell verbliebene Blutreste entfernen. Mit Küchenpapier trocken tupfen.

Schritt 3

Koriander, Fenchel und Pfeffer zusammen im Mörser fein zerstoßen. Petersilie und Dill waschen und trocken schütteln. Den Fisch außen einölen, innen und außen mit der Würzmischung einreiben. Die Kräuter in die Bauchhöhle stecken und diese mit Zitronensaft beträufeln.

Schritt 4

Den Fisch auf das Salzbett legen. Mit der restlichen Salzmischung vollständig bedecken, gut festdrücken. Den Fisch im Ofen (Mitte) etwa 25 Min. garen.

Schritt 5

Den Wolfsbarsch aus dem Ofen nehmen und etwa 3 Min. ruhen lassen. Die Salzkruste mit einem Sägemesser aufschneiden, den Deckel abnehmen.
Schritt 6

Die Fischhaut abziehen. Die glasig gegarten Filets vorsichtig und ohne Salzkruste herauslösen. Sofort auf vorgewärmten Tellern anrichten. Mit etwas Olivenöl beträufeln, mit Meersalz und Pfeffer würzen. Mit den Zitronenspalten servieren. Als Beilage passen frisch angemachter Blattsalat mit gehobelten Fenchelscheiben, Artischocken-Paprika-Gemüse, gekochte Kartoffeln oder frisches Weißbrot.

bon appétit

Atā!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s