Home

Salut,

wie versprochen möchte ich Euch heute ein Geheimnis verraten. Ein wirklich gut Gehütetes. Ein Geheimnis, welches seit Generationen von Mund zu Ohr getragen wird.

Gefüllte Weinblätter. Das Rezept, dass ich Euch vor zwei Tagen versprochen habe. Es handelt sich hierbei um ein Rezept, welches meine Schwiegermutter mir „vermacht“ hat.

Anders als in den meisten gefüllten Weinblattdolma wird hier kein Fleisch verwendet, sondern nur Reis und Zwiebeln.

Bevor ich mit den Zutaten anfange, braucht Ihr Weinblätter. Man kann Weinblätter in Salzlake kaufen, wer jedoch einen Garten mit einer Weinrebe hat, so wie wir, der wird mit diesem Rezept gute Verwendung dafür finden. Die Größe der Blätter ist entscheidend. Die Blätter dürfen weder zu klein noch zu groß sein. Sind sie zu klein reißen die Blätter beim Befüllen. Sind sie zu groß, so sind sie meist auch zu dick und sie lassen sich nicht gut rollen.

Die Blätter müssen gut gewaschen werden. Ihr braucht einen mit Salzwasser gefüllten Topf, den ihr erhitzt. Die Blätter nun kurz in das heiße Wasser tauchen und sofort wieder rausnehmen. Legt Euch die Blätter auf einem großen Teller bereit und widmet Euch nun dem Inhalt.

Zutaten:

500 gr. Zwiebeln, 1 Bund Dill, einwenig Petersilie, 1 Tasse Reis, 1 gepresste Zitrone, 2 Löffel Zucker, 2 Esslöffel getrocknete Pfefferminze (oder frisch), 2 Esslöffel Olivenöl, 2 Esslöffel Sonnenblumenöl, Salz und Pfeffer.

Zubereitung:

Zwiebeln klein hacken und kurz für 2 Minuten anbraten. Dill und Petersilie klein schneiden. Zwiebeln mit Dill und Petersilie vermischen und die gepresste Zitrone dazu geben. Nun den Reis, 2 Esslöffel Zucker, die Minze, Olivenöl und Sonnenblumenöl beimischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und abschmecken.

Nun die Weinblätter füllen. Ich habe bei Pinterest ein Bild gefunden:

9f73f95b8b3083ba7c13dcf96a93dc7a

Sobald ihr alle Blätter gefüllt habt, können diese in einen Topf. Den Topfboden vorher mit restlichen Weinblättern auslegen. Darauf die Röllchen eng beieinander platzieren. Nun abschließend eine 3/4 Tasse Wasser in den Topf geben. Oben auf einen Teller auf die Dolmas legen. Das Gewicht des Tellers hält die Dolma zusammen.

Die Rollen müssen nun ganz kurz bei großer Hitze aufkochen und anschließend 1/2 bis 3/4 Stunde bei geringer Hitze köcheln. Dabei den Teller immer auf den Rollen lassen.

Am Sonntag gibts mehr Gefülltes!!

Bis dahin wünsche ich

Բարի ախորժակ

Atā!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s