Home

Kinder, Mütter, Väter, Schwestern, Brüder, Großeltern, Nachbarn, Unschuldige…und viele Verwandte meines Mannes und somit unserer Kinder!

Heute vor 102 Jahren wurde das Licht vieler armenischer Seelen ausgelöscht. Der Völkermord an den Armeniern war einer der ersten systematischen Genozide des 20. Jahrhunderts. Er geschah während des Ersten Weltkrieges unter Verantwortung der jungtürkischen, vom Komitee für Einheit und Fortschritt gebildeten Regierung des Osmanischen Reichs. Bei Massakern und Todesmärschen, die im Wesentlichen in den Jahren 1915 und 1916 stattfanden, kamen nach Schätzung mehr als 1,5 Millionen Menschen zu Tode.

Die offizielle türkische Geschichtsschreibung und die Regierung, der aus dem Osmanischen Reich hervorgegangenen Republik Türkei, bestreitet, dass es überhaupt einen Völkermord gegeben habe. 

Mit dieser Haltung wird jedes Jahr wieder und wieder das Licht dieser Seelen ausgelöscht.

Aghet, die Katastrophe. So wird vom Armenischen Volk der Genozid genannt.

Die Amerikaner versuchen seit langem die Wahrheit zu verfilmen, jeder Versuch scheiterte an türkischen Boykotts. Nur wenige Filme konnten finanziert werden. Erst Kirk Kerkorian schaffte es „The Promise“ durch Eigenfinanzierung ohne jegliche inhaltliche Regularien verfilmen zu lassen. 

In Deutschland startet der Film am 17. August: http://www.filmstarts.de/kritiken/238649.html

Teilt mit mir auf allen sozialen Netzwerken den Hashtag #Keepthepromiss zum Gedenken an alle unschuldigen Opfer dieser Welt und als Versprechen niemals zu vergessen!

Bildschirmfoto 2016-04-21 um 06.06.05

Bildschirmfoto 2016-04-21 um 06.05.07
Bildschirmfoto 2016-04-21 um 06.05.30
armenia470922598

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s